Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user 'azoren-onlineinf'@'localhost' (using password: NO) in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user 'azoren-onlineinf'@'localhost' (using password: NO) in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user 'azoren-onlineinf'@'localhost' (using password: NO) in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user 'azoren-onlineinf'@'localhost' (using password: NO) in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Baden


Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user 'azoren-onlineinf'@'localhost' (using password: NO) in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /home/azoren-onlineinfo/public_html/azoren-online.info/wp-content/plugins/xml-google-maps/xmlgooglemaps_dbfunctions.php on line 10

Sprung in den Golfstrom…

Die Azoren sind keine Badeinseln. Dafür ist das Wetter zu wechselhaft. Wer den Archipel besucht und trotzdem ins Atlantikwasser möchte, sollte bereit für Kompromisse sein. Es gibt neben herrlichen Stränden zum Sonnenbaden die schroffe Küstenlandschaft die zum Schnorcheln und Tauchen einlädt und auch Seen die teilweise durch heiße Quellen zum Thermalbecken in freier Natur werden.

Insgesamt ist das Wasser rund um die Azoren sehr sauber. Der Golfstrom sorgt für ungewöhnlich warmes Wasser bis 24 Grad. Das führt auch zu einer umfangreichen Fischfauna. Die Inseln sind bekannt für ihren Fischreichtum, den man auch küstennah zu Gesicht bekommt. Vor Flores kann man mit etwas Glück Rochen, Tintenfische, Muränen und auch Papageienfische beobachten. Eine Schnorchelbrille mit einzupacken lohnt sich also. Rund um alle Inseln kommt man als Taucher auf seine Kosten.
Nur in Sachen Strand darf man nicht so wählerisch sein, denn Sandstrände sind selten und klein. Helle Sandstrände gibt es zudem nur auf Santa Maria. Auf Sao Miguel und Faial sind die wenigen Strandabschnitte mit schwarzem Sand gefüllt.

Es sind häufig Felsstrände und große Kiesel. Es gibt aber auch geschützte Badezonen am Meer und eine von Naturschwimmbecken, teils mit spitzem Lavagestein. Sie wurden teilweise extra angelegt und meist schließt sich auch eine kleine Betonplattform an, auf der man sich etwas sonnen kann. Richtig warm wird der Atlantik allerdings auch im Hochsommer nicht. Sao Miguel und Santa Maria bieten die meisten Badestrände. Auf Sao Miguel und Graciosa gibt es auch Thermalbäder und heiße Quellen im Meer. Die Nutzung der vulkanischen, heissen Quellen nimmt zu. Sie sind eine echte, angenehme Alternative. Wer einfach so in den Atlantik springt sollte zumindest vorsichtig sein, denn um alle Inseln herum gibt es Stellen mit starker Strömung. Unerfahrene Schwimmer sollten daher acht geben und doch ein auch bei den Einheimischen beliebtes Naturbecken vorziehen.